Dafür stehe ich

„Du musst die Veränderung sein, die Du in der Welt sehen willst“ sagten schon Mahatma Gandhi und Nelson Mandela. Das bedeutet für mich, die Gesellschaft mitzugestalten. Die Grundpfeiler meines politischen Engagements sind das christliche Menschenbild und die soziale Marktwirtschaft. Das bedeutet, durch kluge und vorausschauende Politik Freiheit und Wohlstand zu sichern. So können wir uns um diejenigen kümmern, die Hilfe und Unterstützung benötigen. Das ist Solidarität und Subsidiarität zugleich.

Für mich als Hamburgerin sind Heimatverbundenheit und Weltoffenheit, Tradition und Innovation, Konservatismus und Modernismus keine unüberbrückbaren Gegensätze. Vielmehr bedingen sich diese Werte gegenseitig, wenn wir nach den richtigen Lösungen für die Zukunft suchen.  

All das setzt Chancengleichheit voraus, unabhängig von Herkunft, Religion, sexueller Orientierung und Geschlecht. Schon seit Jahren setze ich mich in meiner politischen Arbeit stark für Gleichberechtigung ein  – und dafür, Frauen und jüngere Menschen für die aktive politische Gestaltung und für die Union zu begeistern.  

Unsere Gesellschaft lebt vom Engagement füreinander. Einer der wichtigsten Pfeiler ist das Ehrenamt. Ohne die vielen Freiwilligen in Hilfsorganisationen, Kirchen, Sportvereinen, Kulturstätten, sozialen Einrichtungen und den vielen anderen Institutionen und Vereinen wäre das Zusammenleben um ein Vielfaches ärmer. Deshalb braucht das Ehrenamt Unterstützung in seiner Arbeit.

Wir brauchen Kreativität und Mut für die Herausforderungen des vor uns liegenden Jahrzehnts. Wir müssen unser Land fit für die Zukunft machen und es weiterentwickeln – die Klimaziele im Schulterschluss mit der Wirtschaft erreichen, Innovationen fördern, die Digitalisierung vorantreiben, ein sicheres Leben ermöglichen, Chancengleichheit umsetzen und die europäischen Verbindungen festigen. All dies gelingt mit der Union am besten.

Wandsbek. Mein Wahlkreis.

In Wandsbek war ich mehr als 17 Jahre lang in der Kommunalpolitik aktiv und habe den Bezirk mitgestaltet – mit absoluter Mehrheit, in der Rolle des Koalitionspartners und aus der Opposition heraus. Ich kenne die Vielfalt und Schönheit Wandsbeks. Hier gibt es Wälder, Gewässer und dörflichen Charakter, aber auch dicht besiedelte Stadtteile und wichtige Verkehrsachsen. Zu Wandsbek zählen viele Stadtteilzentren mit inhabergeführten Geschäften und zugleich weltbekannte Unternehmen und Industrie. Und zu Wandsbek gehört die Bundeswehr mit zwei wichtigen Einrichtungen wie der Helmut-Schmidt-Universität und dem Bundeswehrkrankenhaus. In Berlin möchte ich Ansprechpartnerin für die mehr als 200.000 Bewohnerinnen und Bewohner im Wahlkreis und all seine Institutionen und Unternehmen sein und ihre Interessen im Bundestag vertreten.
Bundestagswahlkreis 22 Hamburg-Wandsbek
Bundestagswahlkreis 22: Hamburg-Wandsbek