Hilfe statt Gängelei – Caritas warnt vor Beratungs-Aus

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Integrationsberatung der Caritas in Steilshoop hatten eine klare Botschaft an die Bundestagsabgeordnete Franziska Hoppermann formuliert: Die drohende Kürzung an Zuwendungen der Bundesregierung bedeute das Aus jeder vierten Beratungsstelle. Dass das nicht hinnehmbar ist, findet auch Hoppermann.

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) besuchte die Politikerin die Einrichtung im Steilshooper Ärztehaus. Sinischa Sven Balaz, Fachbereichsleitung Integration und Beratung der Caritas im Norden, und das Team der Migrationsberatungsstelle erläuterten die in Teilen schwierigen Bürokratie-Umstände, mit denen Flüchtlinge aus Krisen- und Kriegsgebieten bei ihrer Ankunft in Deutschland zu kämpfen haben. Integration durch die Teilnahme an Sprachkursen und die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit sind neben der Suche nach bezahlbarem Wohnraum und die Sorge um die zurückgebliebene Familienmitglieder Themen, die in Beratungsstellen aufgearbeitet werden. „Es ist unverantwortlich, dass die Bundes-Regierung aus SPD, GRÜNE und FDP gerade bei diesen wichtigen Einrichtungen so drastisch sparen will und daher ein Viertel der Zuwendungen im kommenden Jahr streichen wird”, sagt Hoppermann. Im Monat Juli beispielsweise kamen 817 Flüchtlinge auf der Suche nach Schutz in Hamburg an. Wie sich die Situation mit Blick auf den Ukraine-Krieg weiter entwickeln wird, kann nicht vorausgesagt werden. Doch so lange es Krieg in Europa gibt, werden die Menschen zu uns nach Deutschland fliehen. „Und diesen Menschen müssen wir helfen und sie nicht noch weiter gängeln, weil wir keine ausreichenden Hilfs- und Beratungsangebote zur Verfügung stellen”, sagt die Bundestagsabgeordnete weiter.

Informationen zur Beratungsstelle der Caritas und deren umfangreiches Hilfsangebot gibt es hier zum Nachlesen: www.caritas-im-norden.de <http://www.caritas-im-norden.de>

Bildunterschrift:

Franziska Hoppermann (r.) besuchte anlässlich des bundesweiten MBE-Aktionstages das Team der Caritas-Beratungsstelle für Integration in Steilshoop. Foto: Kuchenbecker/CDU