WhatsApp Image 2024-02-03 at 00.09.55 (1)

Praktikant Manuel Meier

Hallo, mein Name ist Manuel und ich war in den vergangenen drei Wochen im Abgeordnetenbüro von Frau Hoppermann zu einem Praktikum. Ich komme aus Karlsruhe und habe dort im Juni letzten Jahres mein Abi gemacht. In meinen ersten beiden Tagen war ich montags sehr spontan mit Frau Hoppermann auf der Großdemonstration der Bauern in Berlin, was ich sehr toll fand, weil sich hier wirklich auch die Bundestagsabgeordneten in eine solche Demo gestellt haben und mit den Menschen vor Ort gesprochen haben. Außerdem durfte ich an normalerweise nicht-öffentlichen Sitzungen der Arbeitsgruppen teilnehmen, was ein cooler Einblick ist, den sonst nur die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter haben. Auch die teilweise nicht-öffentliche Sitzung des Digitalausschusses durfte ich mir ansehen und Frau Hoppermann begleiten, was ich persönlich sehr spannend fand, da die digitalen Themen sehr interessant und vor allem topaktuell sind. Überdies durfte ich mit Alexander ein Informationsfrühstück des Reservistenverbandes besuchen, wo wir spannende Einblicke in die Arbeit des Reservistenverbands der Bundeswehr bekamen. Einen Einblick in die parlamentarische Arbeit bekam ich auch von der Tribüne des Reichstages, was immer sehr interessant ist, da man hier Legislative pur spürt und mitbekommt. In einer sehr interessanten Wahlkreiswoche in Hamburg durfte ich am Dienstag Frau Hoppermann zum Neujahrsempfang des Wirtschaftsrates der CDU in Hamburg begleiten. Es gab drei sehr interessante Reden, die Rede des Oberbürgermeisters Boris Palmer war dabei ein humoriges Highlight. Neben einiger Recherchearbeit durfte ich auch einigen Fachgesprächen und Absprachen zwischen den verschiedenen Ebenen der CDU Hamburg lauschen, sowie Wahlhelfer bei den Ortsverbandswahlen sein. Das Highlight der Woche war allerdings der Bürgerpreis der CDU Hamburg mit Ursula von der Leyen als Festrednerin und drei wirklich inspirierenden Preisträgern im beeindruckenden Großen Festsaal des Rathauses. Freitags in dieser Wahlkreiswoche durfte ich Frau Hoppermann noch im Rahmen des Republic Days Indiens in das indische Konsulat in Hamburg begleiten. Hier konnte ich mich mit vielen Menschen austauschen und sehr interessante Fachgespräche führen. Nach einem ereignisreichen Wochenende mit einem knappen 4:3 Sieg meines KSC in Hamburg ging es nach diesem Spiel zurück nach Berlin. In Berlin erwartete mich neben einiger Büroarbeit montags direkt die Fraktionssitzung, da in dieser Woche der Haushalt beschlossen wurde und somit eine Haushaltswoche mit vier Plenartagen anstand. Am Dienstag durfte ich dann Frau Hoppermann zu einem Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung anlässig des 70.Geburtstages von Thomas de Maizière begleiten, hier fand ein Streitgespräch zwischen Nathanael Liminski (Chef der Staatskanzlei NRW, CDU), Wolfgang Schmidt (Chef des Kanzleramts, SPD) und der ehemaligen Richterin des Bundesverfassungsgerichts Gertrude Lübbe-Wolf über die Innovation durch Rechtsprechung statt, was sehr interessant war. Am Ende gab es noch abschließende Worte von Herrn de Maizière selbst. Nach dem interessanten Programm gab es noch die Möglichkeit sich mit den anderen Gästen auszutauschen. Hier durfte ich Robin Alexander treffen, aber auch mit Herrn de Maizière persönlich sprechen. Donnerstags ging dann der Stern von Frau Hoppermann auf, denn sie durfte eine Rede zu dem Ihr zugeteilten Einzelplan des Haushaltes, dem Etat des Justizministeriums, halten welche ich von der Tribüne aus verfolgen durfte. Anschließend durfte ich sie gemeinsam mit Alexander zum Hamburger Finanztag begleiten, wo über den Haushalt in Hamburg und das innovative System der Doppik informiert wurde. Am Ende gab es ein Streitgespräch mit vier Politikern unter anderem auch Frau Hoppermann, was interessant verlief. An meinem letzten Tag durfte ich Frau Hoppermann in den Unterausschuss für Europäische Fragen des Haushaltsausschusses begleiten und die Besuchergruppe der Jugendfeuerwehr aus Ihrem Wahlkreis gemeinsam mit ihr empfangen. Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich drei spannende und interessante Wochen in Berlin und Hamburg verbracht habe und sehr viele Einblicke bekommen habe. Mir bleibt nur mich bei Frau Hoppermann und Ihrem wirklich tollen Team in Berlin und im Wahlkreis zu bedanken für diese tollen drei Wochen!

Das könnte dich auch interessieren

GirlsDayKlein

Girls‘ Day – Sei dabei und bewirb dich jetzt!

Als Bundestagsabgeordnete für Hamburg-Wandsbek, lade ich jährlich im Rahmen des Girls‘ Day Mädchen und junge Frauen
Read More
Matthiae-Mahl 1

Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus

Es ist das älteste Festmahl der Welt – seit 1356 lädt der Hamburger Senat rund um den Matthiastag am 24. Februar wic
Read More
WiRat

Zu Gast bei der Bundesarbeitsgruppe Cybersicherheit des Wirtschaftsrates

Cybercrime richtet den größten Schaden für unsere Unternehmen an. Die Größenordnung ist erschreckend: Mehr als 200
Read More