WhatsApp Image 2023-03-17 at 09.57.08

Oh, Meno – Frauengesundheit geht uns alle etwas an!

Selbstzweifel, Schmerzen, Depressionen – das sind nur drei von unzähligen Symptomen durch die derzeit 9 Millionen Frauen während ihrer Menopause gehen.

Wechseljahre – das ist ein Tabuthema in Deutschland. Oft wird es gar als „Exotenthema“ bezeichnet. Sind wir Frauen – immerhin 50% der Gesellschaft – Exoten?

Im Durchschnitt durchläuft jede Frau zehn Jahre die Wechseljahre. Also eine recht lange Zeit. Jede Frau ist anders, vielfältig und divers. Die Wechseljahre verlaufen also individuell sehr unterschiedlich: Schneller oder langsamer, bei der einen fast unbemerkt, bei der anderen mit heftigen, die Lebensqualität einschränkenden Beeinträchtigungen.

Langsam aber sicher kommt dieses Thema auch in Politik und Wirtschaft an. Die Zahlen zeigen: Der jährliche wirtschaftliche Verlust bedingt durch die Ausfälle von Frauen während der Menopause ist enorm und darf nicht länger ignoriert werden. Dabei spielt eine große Rolle, dass die Menopause und ihre Symptome nicht Gegenstand von Curriculae im Medizinstudium und auch nicht in der Facharztausbildung der Gynäkologen sind. Die Folgeerkrankungen von nicht begleiteter Menopause sind vielfältig: Osteoporose, Diabetes, Arthrose und vieles mehr. Und die Behandlung nur dieser Symptome ohne die Ursache der Menopause zu betrachten, kostet das Gesundheitssystem Milliarden pro Jahr.

Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 83 Jahren beginnt mit der Menopause für die meisten Frauen der dritte Lebensabschnitt, und der erfordert nun mal eine andere, neue Aufmerksamkeit für Körper, Seele und Gesundheit. Darüber sprachen wir gestern Abend mit den beiden Besteller-Autorinnen, der Ärztin Dr. Sheila de Liz („Woman on Fire – Alles über die fabelhaften Wechseljahre“) sowie Miriam Stein („Die gereizte Frau“).

Je offener wir mit dieser Frauengesundheits-Frage umgehen, umso größer ist die Akzeptanz. Je mehr wir wissen, desto besser können Frauen diese Lebensphase bewältigen. Es ist höchste Zeit, das Narrativ rund um das Tabuthema Wechseljahre zu korrigieren. Und es ist umso erschreckender, wie viele Bereiche rund um Frauengesundheit nicht erforscht und nicht bekannt sind – obwohl sie so viele betreffen.

Mein Dank gilt meiner Kollegin Dorothee Bär, die sich für das Thema so stark gemacht und gemeinsam mit Julia Klöckner und Silvia Breher diese tolle Veranstaltung organisiert hat.

Das könnte dich auch interessieren

Website

Neues Otto Headquarter in Bramfeld eröffnet

75 Jahre Otto in Hamburg-Wandsbek, genauer in Bramfeld! Und das wird auch so bleiben. In der Satzung der Stiftung, die M
Read More
website

Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte – diese Philosophie steckt hinter Snapchat

Viele von uns Älteren nutzen wahrscheinlich eher Instagram und auch noch Facebook. Die jüngere Generation kommuniziert
Read More
10_KongressBundeswehrNEU

Die Bundeswehr zwei Jahre nach Ausrufung der Zeitenwende

Unter diesem Blickpunkt hat die CDU/CSU-Fraktion auf die Entwicklung unserer Streitkräfte in den vergangenen Jahren zur
Read More